21. August 2008

Chili ist einfach super. Viel Gemüse, Tomatensauce, Schärfe und leckeres Tofuhack und man kann sich davon eine Weile ernähren😉

Ich habe bisher dazu immer frisches Brot gebacken, wobei ich dafür fertige Mischungen benutzt habe. Obwohl es also nicht 100% selbstgemacht ist, ist so ein (warmes) Brot besonders toll und lecker.
Mittlerweile mache ich dazu aber selbstgebackene Baguettes, was noch besser passt als ein Weißbrot oder Zwiebelbauernbrot (einfach Röstzwiebeln zum Teig geben).

Rezept Chili con Tofu:

Öl
400g Tofu (vorher eingefroren)
3 bunte Paprikas
3 Zwiebeln
4 Dosen Tomaten
2 Pakete passierte Tomaten
2 Dosen Mais
3 Dosen Kidney Bohnen
2 EL Tomatenmark
4 Piri Piris
1 EL Cayenne Pfeffer
Salz
Pfeffer

  1. Den Tofu auftauen und zu Hack zerbröseln. Die Zwiebeln würfeln und zusammen mit dem Tofuhack in einem großen Topf in Öl anbraten.
  2. Die Paprikas putzen und würfeln und dann auch hinzugeben und anbraten.
  3. Die ganzen Tomaten würfeln und zusammen mit ihrem Saft und den passierten Tomaten in den Topf geben und das Tomatenmark unterrühren.
  4. Den Mais und die Kidney Bohnen unterrühren und das Chili mit den gehackten Piri Piris, dem Cayenne Pfeffer und Salz und Pfeffer würzen, sodass es je nach Geschmack gut scharf ist.
  5. Das Chili dann noch ca. 25-30 Minuten bei mittlerer bis geringer Hitze köcheln lassen.

Rezept Baguette:

Für ca. 4 kleine Baguettes

1 kg Mehl
575ml warmes Wasser
1 Pck. frische Hefe
1 EL Salz

  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Kuhle formen.
    In die Kuhle die Hefe hineinbröckeln und mit etwas von dem warmen Wasser zu einem Vorteig verkneten. Den Vorteig mit Mehl bedecken und für 15 Minuten gehen lassen.
  2. Danach das Salz hinzugeben und den Vorteig und das Mehl mit dem restlichen Wasser zu einem Teig verrühren, der geschmeidig sein und nicht kleben sollte (zur Not noch etwas Mehl oder Wasser hinzugeben).
  3. Den Teig für 2 1/2 Stunden bedeckt mit einem feuchten Küchentuch gehen lassen.
  4. Nachdem er aufgegangen ist, den Teig noch einmal gut durchkneten und in vier Teile teilen. Diese Teile in Baguetteform bringen und an der Oberseite mehrmals schräg einschneiden.
  5. Die Baguettes wiederum abgedeckt mit dem feuchten Tuch für 15 Minuten gehen lassen und den Backofen auf 220°C vorheizen.
  6. Mit einem Pinsel die Baguettes mit lauwarmem Wasser bestreichen. Eine feuerfeste Tasse mit Wasser mit in den Backofen z.B. auf den Boden stellen und die Baguettes während der Backzeit noch 1-2 Mal mit dem Wasser bestreichen.
  • Die Baguettes im Backofen für ca. 30-35 Minuten goldbraun backen.