You are currently browsing the monthly archive for Oktober 2008.

29. Oktober 2008

Dieses Gericht hatte ich schon letztes Jahr am 2. Weihnachtstag ausprobiert. Dieses Mal hat es sogar noch besser geschmeckt 🙂

Die Pilze sind dieses Mal aus der Dose, wobei es jetzt pilztechnisch nicht anders geschmeckt hat, als letztes Jahr, wo wir gefrorene Wildpilze für 3€ mehr benutzt haben. Es macht wohl erst einen Unterschied, wenn man ganz frische Pilze für noch mehr € benutzt.

Rezept: http://www.hab-hunger-muss-essen.de/rezepte.php?id=20

27. Oktober 2008

Ein perfektes, aber auch etwas aufwändiges, Sonntagsessen.

Der Käse mag etwas komisch aussehen, was aber daran liegt, dass er sich nicht extrem verteilt, wenn er nicht genug in einer Flüssigkeit ist. Der Käse ist also etwas zerlaufen und weich, behält aber einfach nur seine Form einigermaßen.

Den Rest des Beitrags lesen »

26. Oktober 2008

Ich habe seit fast 2 1/2 Jahren keine Berliner mehr gegessen und jedes Mal, wenn ich an einer Bäckerei vorbei laufe und dort welche sehe, ärgere ich mich darüber, dass es keine veganen Berliner gibt (und Puddingschnecken und Puddingteilchen etc. 😦 ).
Jetzt hab ich mich endlich mal dran gegeben ein Berliner Rezept zu veganisieren und gleichzeitig mal auszuprobieren, insbesondere, weil ich nicht mehr auf den 11.11. und die Quarkmutzen, die ich dann wie gewohnt machen werde, warten wollte („Seien Sie gespannt!“) :mrgreen:
Und Tadaaa: Sie sind extrem toll geworden und schmecken richtig super gut.

Wenn ich nicht schon nach einem Berliner einen Zuckerschock kriegen würde, würde ich wohl alle so hintereinander wegschmonzen 😀

Das Rezept gibt es hier: http://www.hab-hunger-muss-essen.de/rezepte.php?id=108

13. Oktober 2008

Da ich im Asiasupermarkt eine Lotuswurzel gekauft hatte und mich das Rezept angesprochen hat, habe ich einen chinesischen Salat mit frittiertem Gemüse gemacht. Frittiert werden dazu Lotuswurzeln, Möhren und Shiitake Pilze.

Mir persönlich hat es nicht so gut geschmeckt, weil das Dressing ziemlich von dem Sesamöl dominiert wird und das frittierte Gemüse hatte ich mir auch leckerer vorgestellt 😉
Meinem Freund hats dafür aber super geschmeckt 🙂

9. Oktober 2008

Ich war gestern im Asiasupermarkt einkaufen und hab einiges an Gewürzen gekauft.
Grund dafür ist, dass ich mir vor einigen Tagen das Kochbuch „The Asian Vegan Kitchen“ von Hema Parekh gekauft habe.
Da ich ja absolut nicht asiatisch kochen kann, kommt mir dieses Buch gerade recht.
Gestern hab ich dann also das erste Gericht ausprobiert. Wie der Name schon suggeriert, ist es ein indisches Gericht gewesen.

Es handelt sich dabei um Gemüse in einer Cashew Sauce mit indischem Brot.
Die Gewürze sind für mich etwas gewöhnungsbedürftig, vor allem, da ich Kreuzkümmel nicht allzu gerne mag. Hat aber trotzdem super geschmeckt.
Ich bin schon gespannt, auf das nächste Gericht aus dem Buch 🙂

5. Oktober 2008

Da es ja in letzter Zeit recht kalt geworden ist, kann man so langsam mit Wintergerichten anfangen 😉
Ich wollte schon seit einiger Zeit versuchen eine vernünftige braune Sauce hinzukriegen.
Es scheint wohl gelungen zu sein, denn es hat super geschmeckt!

Ansonsten ist das Gericht recht einfach gemacht und die Kartoffelpüreeburg ist absolut notwendig!

Rezept Sauerkraut: http://www.hab-hunger-muss-essen.de/rezepte.php?id=18
Rezept braune Sauce: http://www.hab-hunger-muss-essen.de/rezepte.php?id=19

Den Rest des Beitrags lesen »

4. Oktober 2008

Ich kenne Ratatouille aus meiner Kindheit nur ohne Auberginen. Das mag wohl auch dazu beigetragen haben, dass ich erst vor einiger Zeit in meiner Veganismus-Anschnupperungszeit zum ersten Mal Auberginen gegessen habe und zwar auf einer fertigen Gemüsepizza und sie haben mir absolut nicht geschmeckt :mrgreen:
Mittlerweile habe ich zu Auberginen gefunden, aber Ratatouille gibts immer noch ohne.

Man kann aber sicherlich das folgende Rezept um ein paar Stücke Auberginen erweitern. Diese Version habe ich auch erst kürzlich bei der Arbeit gegessen und es hat auch sehr gut geschmeckt.

Rezept: http://www.hab-hunger-muss-essen.de/rezepte.php?id=17

Alle abgebildeten Gerichte sind vegan, d.h. es wurden keinerlei tierische Produkte für die Gerichte gebraucht! Kein Fleisch, keine Milchprodukte, keine Eier, kein Honig, keine sonstigen Sachen, die man aus Tieren in irgendeiner Weise gewinnen kann. (Was ist Veganismus?)
Ihr findet hier nur vegane Rezepte.
Deswegen immer vegane Varianten der Zutaten beim Kochen benutzen!

Viel Hunger beim Gucken :)

Bei Fragen, Kritik oder Anregungen könnt ihr mir unter iamkongandsoispon[at]
gmx.de
auch eine E-Mail schreiben.

Klicks seit Juli 2008

  • 548,951 Klicks