26. Oktober 2008

Ich habe seit fast 2 1/2 Jahren keine Berliner mehr gegessen und jedes Mal, wenn ich an einer Bäckerei vorbei laufe und dort welche sehe, ärgere ich mich darüber, dass es keine veganen Berliner gibt (und Puddingschnecken und Puddingteilchen etc.😦 ).
Jetzt hab ich mich endlich mal dran gegeben ein Berliner Rezept zu veganisieren und gleichzeitig mal auszuprobieren, insbesondere, weil ich nicht mehr auf den 11.11. und die Quarkmutzen, die ich dann wie gewohnt machen werde, warten wollte („Seien Sie gespannt!“):mrgreen:
Und Tadaaa: Sie sind extrem toll geworden und schmecken richtig super gut.

Wenn ich nicht schon nach einem Berliner einen Zuckerschock kriegen würde, würde ich wohl alle so hintereinander wegschmonzen😀

Das Rezept gibt es hier: http://www.hab-hunger-muss-essen.de/rezepte.php?id=108