18. November 2008

Da ich in letzter Zeit vermehrt billige 5kg Zwiebelsäcke gesehen habe, musste ich einen kaufen und daraus Hachee machen.
Hachee ist ein traditionell holländisches Essen, was es scheinbar auch nur dort gibt.
Das Rezept ist also genauso wie das für die Holländische Erbsensuppe von meiner Uroma.
Es handelt sich dabei um ein Zwiebelgulasch und charakteristisch dafür ist der Gebrauch von extrem vielen Zwiebeln, Essig und Lorbeerblättern.

Essen kann man das Gulasch entweder mit Kartoffeln oder mit Nudeln.
Im unveganen Original wird es mit totem Rind gemacht. In der veganen Version kann man das Gulasch entweder einfach rauslassen oder man benutzt dafür Sojawürfel(TVP).
Die Sauce an sich ist schon super lecker und sättigend, sodass man sie auch alleine machen kann.
Mit den Sojawürfeln schmeckt es aber noch einen Ticken besser und kommt schon recht nah ans Original ran.
Das Zwiebelgulasch ist zeit-technisch relativ aufwändig, weswegen wir immer einen großen Topf machen und es am ersten Tag mit Kartoffeln und am zweiten Tag mit Nudeln essen.
Also nicht erschrecken bei der Anzahl der Zwiebeln:mrgreen:

Rezept:

(für 2 Personen für 2 Tage Essen)

35 Zwiebeln
100g Margarine
100ml Balsamico
2l Wasser
10 Lorbeerblätter
6 EL Balsamico
4 EL Speisestärle
Salz
Pfeffer
Sojawürfel optional

  1. Die Zwiebeln in Spalten schneiden und in der Margarine anbraten, sodass sie schon etwas weich sind.
  2. Wenn die Zwiebeln einigermaßen durch sind, das Ganze mit den 100ml Balsamico ablöschen.
    Danach das Wasser hinzugeben. Eventuell braucht man weniger oder mehr als 2l Wasser. Die Zwiebeln sollten auf jeden Fall mit Wasser bedeckt sein.
  3. Die Lorbeerblätter in das Gulasch geben und dieses bei mittlerer Hitze ca. 2 Stunden köcheln lassen.
    Die Zwiebeln sollten danach sämig sein.
  4. Dann das Gulasch mit Salz und Pfeffer würzen und wiederum Balsamico zugeben für die Säure und die Farbe (die 6 EL).
  5. Wenn man Sojawürfel im Gulasch haben möchte, sollte man sie jetzt einfach trocken in das Gulasch geben. Die Würfel saugen sich dann mit dem Geschmack des Gulaschs voll.
  6. Die Speisestärke in etwas kaltem Wasser verrühren und dann unter das Gulasch rühren und es damit binden.