13. Dezember 2008

Als Nachtisch gab es eigentlich das beste Dessert überhaupt: Eine Eistorte!
Diese vereint, wie der Name schon sagt, die wunderbaren Eigenschaften von leckerem Eis und einer Torte!

Die Nusseistorte hat echt extrem gut geschmeckt, auch wenn ich von einem Stück schon einen Zuckerschock kriege. Man sollte es nicht meinen, aber das Eis in der Mitte ist wirklich sehr cremig.
Und das beste: Ich hab noch etwas davon in meinem Gefrierschrank:mrgreen:

Rezept Biscuitboden:

380g Mehl
40g Speisestärke
175g Zucker
4 TL Backpulver
1 Pck. Vanillinzucker
70g Haselnüsse gemahlen
1/2 Tasse Öl
1 1/4 Tassen Wasser
2 TL Apfelessig

  1. Das Mehl zusammen mit der Speisestärke in eine Schüssel sieben. Zucker, Backpulver, Vanillinzucker und die Haselnüsse hinzugeben und vermischen.
  2. Das Öl, Wasser und den Apfelessig hinzugeben und das Ganze zu einem Teig verrühren.
  • Den Teig in eine Ø26cm Backform geben und bei 180°C für ca. 40-50 Minuten backen.
  • Den Biscuitboden einen Tag lang oder über Nacht stehen lassen.

Rezept Sahnecreme:

400ml aufschlagbare Sojasahne
150g Zucker
2 Pck. Sahnesteif
80g Haselnüsse gemahlen
80g Nougat

  1. Die Sahne mit dem Zucker und dem Sahnesteif steif schlagen. Die gemahlenen Haselnüsse unterrühren.
  2. Den Nougat im heißen Wasserbad flüssig werden lassen, dann kurz abkühlen und auch in die Sahne rühren.

  1. Den Biscuitboden in zwei Scheiben teilen und den unteren Teil auf eine Tortenplatte legen.
  2. Den Tortenring oder, falls nicht vorhanden, den Ring von der Backform mit Alufolie „umwickeln“ und locker um den Biscuitboden legen, damit schon etwas Sahne an den Rand fliessen kann.
  3. Die Haselnuss-Nougat-Sahne auf den Boden geben und gut verteilen und dann den oberen Boden drauf legen.
  • Die Torte für 5-10 Stunden in die Gefriertruhe/den Gefrierschrank stellen und gefrieren lassen.

Zum Verzieren:

200ml Sahne
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Sahnesteif
Haselnüsse gemahlen
12-16 Haselnusskerne

  1. Die Sahne mit dem Vanillinzucker und dem Sahnesteif steif schlagen und, wenn die Torte gefroren ist, die gesamte Torte damit bestreichen. Dabei sollte man etwas Sahne zum Verzieren übrig lassen.
  2. Die Torte oben mit etwas gemahlenen Haselnüssen bestreuen und dann mit einem Spritzbeutel Sahnerosetten auf die Torte spritzen.
    Die Haselnusskerne dann auf die Sahnerosetten setzen.
  3. Die Torte kann dann direkt verzehrt werden und die übrig gebliebene Torte kann man dann mit den Verzierungen wieder in die Gefriertruhe/den Gefrierschrank stellen.