27. Februar 2009

Hatte ich gesagt, dass ich keine Gemüselasagne mag?
Da ich momentan relativ viel frisches Gemüse da habe und ich mittlerweile doch sehr Gefallen an Auberginen und Zucchinis, sowie frischen Tomaten gefunden habe, hatte ich den Drang doch einmal eine Gemüselasagne auszuprobieren.
Ich muss sagen, dass das eine sehr tolle Idee war, denn die Lasagne hat enorm gut geschmeckt und gefällt mir fast noch besser als die normale Lasagne Bolognese. Ich bin einfach ein Gemüse-Fan!

Demnach muss ich meine Aussage also revidieren. Gemüselasagne ist super und schmeckt einfach toll! 🙂
Das einzigste Problem ist, dass man eine recht hohe Auflaufform braucht, aber die habe ich zum Glück zu Weihnachten geschenkt bekommen. Für alle die, die so etwas nicht haben, gilt, dass man auch eine etwas abgespecktere Variante machen kann. Was die Form halt hergibt 😉

Rezept:

1 1/2 TeileTomatensauce
1/8l alkoholfreier Rotwein
1 Bechamelsauce
6×5 Lasagneplatten (Spinat und/oder normal) (6 Schichten à 5 Platten)
1 Paprika oder je 1/3 grüne, gelbe und rote Paprika
1 große Tomate
1 Zucchini
1 Aubergine
150g Champignons
200ml Sojasahne

  1. Die Tomatensauce machen und dabei die Zwiebeln und den Knoblauch mit dem 1/8l alkoholfreien Rotwein ablöschen. Die Sauce mit Oregano und/oder Pizzagewürz würzen. Ggf. noch etwas Schärfe hineingeben.
    Die Bechamelsauce ebenfalls zubereiten.
  2. Die Paprika(s), die Tomate, die Zucchini und die Aubergine in Scheiben schneiden.
    Die Champignons putzen und ebenfalls in Scheiben schneiden.
  3. Das Gemüse mit etwas Öl in einer Pfanne kurz und scharf anbraten.
  4. Die Lasagneplatten für 15-20 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen lassen. Dies sollte zeitnah zur Zusammensetzung der Gemüselasagne passieren, da die Platten sonst zu wabbelig werden (im Wasser lassen) oder aneinanderkleben (Wasser entnehmen).
  5. Die Gemüselasagne wie folgt zusammensetzen:
    • Tomatensauce auf dem Boden einer hohen Auflaufform verteilen
    • 5 Lasagneplatten
    • Zucchinischeiben und weitere Tomatensauce
    • 5 Lasagneplatten
    • Champignons mit der Hälfte der Sahne und ein paar Löffeln Bechamelsauce
    • 5 Lasagneplatten
    • Auberginenscheiben und weitere Tomatensauce
    • 5 Lasagneplatten
    • Tomatenscheiben und den Rest der Sahne
    • 5 Lasagneplatten
    • Paprikascheiben und weitere Tomatensauce
    • 5 Lasagneplatten
    • Ein kleines bisschen Tomatensauce, sodass die Platten etwas bedeckt sind und die gesamte restliche Bechamelsauce
  • Bei 190°C für ca. 30-35 Minuten backen, sodass die Bechamelsauce oben etwas braun wird und sich eine Art Kruste bildet.
Advertisements