20. März 2009

Irgendwie hatte ich die fixe Idee eine Rucolacremesauce zu machen. Auch wollte ich mich mal an Kroketten versuchen, weil die so einfach sein sollen. Vegane Kroketten scheinen aber nicht soo einfach zu sein, da mir beim Frittieren die Kartoffelmasse etwas aus den Kroketten rausgekommen ist.

Die Kroketten waren dennoch sehr lecker, genauso wie die Rucolacremesauce, die mich abgesehen vom nussigen Rucolageschmack an eine Sauce Bernaise erinnerte.
Der Seitan war nur leider etwas trocken, weil ich mich mehr um die Sauce und die Kroketten gekümmert habe. Ich habe aber auch ein relativ dünnes Schnitzel dafür kleingeschnitten. Das nächste Mal werde ich wohl auch etwas dickeren Seitan für solche Fälle machen und dann schmeckt es noch besser!
Den Rucolasalat habe ich übrigens nur mit einem schnellen Balsamicodressing angemacht.
Alles in allem ein leckeres, ausbaufähiges Gericht. Die Rucolasauce ist aber auf jeden Fall schon einmal super!

Rezept Rucolacremesauce: http://www.hab-hunger-muss-essen.de/rezepte.php?id=40

Rezept Kroketten:

750g Pellkartoffeln
1/2 EL Margarine
1 TL Salz
2 EL Speisestärke
1 EL Mehl
1-2 EL Eiersatz
Mehl
Paniermehl

  1. Die Pellkartoffeln abkühlen lassen und dann mit den Händen oder mit einem Kartoffelstampfer zu Brei stampfen.
  2. Die Margarine, das Salz, das Mehl und die Speisestärke untermischen.
  3. Den Teig in Krokettenform bringen, in Mehl wenden, dann in den angerührten Eiersatz tunken und dann in etwas Paniermehl wenden.
  • Bei 170°C in der Fritteuse goldbraun backen.