1. Mai 2009

Nachdem die Seitan Salami so gut geworden ist, habe ich heute noch etwas mit Seitan herumprobiert.
Als erstes sind dabei Bratwürste herumgekommen, die auch relativ gut geworden sind.
Dazu wollte ich versuchen eine vernünftige Currysauce zu machen. Da meine Röstzwiebeln spurlos verschwunden sind, durfte ich dann auch noch selber Röstzwiebeln machen.

Das ist also dabei herausgekommen.
An den Bratwürsten stört mich, dass sie recht fest sind und nach dem Braten auch recht kross werden.
Ich denke, ich werde das nächste mal besser Tofu zur Herstellung verwenden bzw. ich werde es versuchen. Irgendwie muss das ja auch schaffbar sein😉
Die Currysauce war auch recht gut. Sie kommt schon relativ nah an meine Lieblingscurrysauce heran.
Insgesamt hat die Currywurst aber ganz gut geschmeckt. Wenn ich die Kritikpunkte noch irgendwie verbessern kann, wird sie wohl perfekt sein.
Hier dann also erst einmal das Rezept für die dennoch sehr brauchbare Currysauce.

Rezept: http://www.hab-hunger-muss-essen.de/rezepte.php?id=69