19. Februar 2009

Vor einigen Monaten war das alles noch ganz einfach. Ich konnte direkt neben meinen normalen Einkaufssachen fertige vegane Mayonnaise in der Drogerie kaufen.
Dann plötzlich hat die lustige Firma ihre Rezeptur geändert. Die Mayonnaise wurde wieder mit Ei gemacht, weil es – laut Firma – ja schon immer so war und es so auch viel besser schmecken würde.
Ich habe daraufhin im Internet etwas gesucht und herausgefunden, dass Drogerie Nr. 2 auch vegane Mayo anbietet.
Einige Zeit hatte sich das Problem also erledigt. Dann fiel dieser Firma auch ein, dass Mayonnaise doch eigentlich mit Ei gemacht wird.

Seitdem habe ich einige Mayos aus dem Biosupermarkt ausprobiert, aber so richtig gut waren sie nicht und teuer noch dazu.
Also hab ich jetzt einmal selber versucht Mayonnaise herzustellen mit einem doch ziemlich guten Erfolg.

Ich habe mir einige Mayo-Rezepte im Internet angesehen und habe dann die quasi sichere Variante mit Speisestärke ausprobiert, auch weil die fertigen veganen Mayos, die ich bisher gekauft und ausprobiert habe, alle etwas zum Binden drin hatten.
Dabei herausgekommen ist eine wirklich sehr leckere Mayo. Kaum vorstellbar bei den wenigen, simplen Zutaten.
Ich habe auch extra ein „Beweisfoto“ mit Pommes gemacht, da man so schön die gute Konsistenz sehen kann.
Insgesamt ist die Mayo wirklich sehr lecker, einfach und günstig.
Und vor allem wird mir, wie bei allen veganen Mayos, nicht davon schlecht 🙂

Rezept für die schnelle Version: http://www.hab-hunger-muss-essen.de/rezepte.php?id=120
Rezept: http://www.hab-hunger-muss-essen.de/rezepte.php?id=52

Advertisements