22. Mai 2011
Im Moment wird alles einfach so mal gefüllt😉
Heute sind also Kohlrabi dran. Ich hatte vor einiger Zeit mal im Internet auf der Suche nach irgendetwas, was man mit Kohlrabis machen kann, die Idee der gefüllten Kohlrabis gefunden.
Leider hatte ich damals dann nur relativ kleine Kohlrabis, die sich kaum zum Füllen gelohnt haben.
Jetzt habe ich also extra große Knollen gekauft um möglichst viel Kram darin unter zu bekommen!

Die Kohlrabis wurden also relativ klassisch mit Reis, Sojahack, Paprika, Pilzen und Zwiebeln gefüllt. Natürlich kann man in der Auswahl des Gemüses je nach Lust, Laune und Vorrat variieren.
Dazu gabs dann eine Sahne-Frischkäse-Sauce. Die Sauce war angelehnt an die normale Sahnesauce, die ich zu Kohlrabigemüse immer mache, nur gab es dazu noch einen Klecks von dem coolen veganen Frischkäse mit Kräutern, den ich letztens im Biosupermarkt meines Vertrauens gefunden habe.
Um das Ganze noch schön backen zu können, hab ich dann auch noch eine Schicht veganen Käse draufgestreuselt.
Beides ist recht optional und erst mal nur zum Testen. Ohne ist das Gericht sicherlich (fast) genausogut und wohl bedeutend kalorienärmer😉
Was mich generell immer an gefülltem Kram stört ist, dass ich einfach viel zu viel Füllung immer habe. Diesmal hab ich mich extra sehr gezügelt, aber auch wegen den Kohlrabiinnereien, die ich ja schlecht wegwerfen kann, sondern dann einfach in die Füllung gebe, ist es einfach bedeutend zu viel. Bei gefüllten Paprikas erübrigt sich das wohl, aber ich möchte ungern auf Paprikas beschränkt sein.
Kohlrabi hat natürlich auch den Nachteil, dass man ihn sehr schlecht irgendwie einfrieren kann. Sonst könnte man einfach aus dem Rest eine Suppe machen oder Gemüse und es später essen.
Mal schauen, vielleicht gibt es ja eine bessere Lösung irgendwie.
Joa, geschmeckt hat das komplette Paket recht gut. Die Sauce ist schon recht mächtig durch den Frischkäse, schmeckt dafür aber auch recht lecker.
Ergo hätte ich wohl doch besser die kleinen Kohlrabis genommen😉

Rezept:

Für 4 Kohlrabis


4 Kohlrabis
1/3 Tasse Reis
1/3 Tasse Sojahack
4 Champignons
1/2 kleine Zwiebel
1/4 Paprika
1 EL Tomatenmark
1/2 TL Paprika
1 TL Zitronensaft
1 TL Petersilie
Salz
Pfeffer
Pflanzenöl
2 TL Speisestärke
1 EL veganer Kräuterfrischkäse (optional)
100ml Sojasahne
1 Msp. Muskatnuss

  1. Die Kohlrabis schälen und oben einen Deckel gerade abschneiden.
  2. Die Kohlrabis im Ganzen in Salzwasser insgesamt ca. 15 min köcheln lassen und die Kohlrabideckel nach 10 min noch 5 min mitköcheln lassen.
  3. Den Reis nach Anleitung kochen.
  4. Die Zwiebel, Paprika, Champignons putzen und würfeln.
  5. Das Sojahack in etwas kochender Gemüsebrühe einweichen.
  6. Das Gemüse in etwas Pflanzenöl anbraten und anschliessend das Sojahack ebenfalls kurz mit anbraten.
  7. Tomatenmark, Paprika, etwas Salz und Pfeffer, Zitronensaft und Petersilie hinzugeben und unterrühren.
  8. Den fertig gekochten Reis zu der restlichen Füllung hinzugeben und untermischen.
  9. Die Kohlrabis abgiessen, etwas abkühlen lassen und dann mit einem Löffel oder Messer aushöhlen. Beim Abgiessen etwas Kochwasser auffangen für die Sauce.
  10. Den rausgeschnittenen Kohlrabi (am besten nur teilweise, vielleicht so von 2 Kohlrabis) würfeln und zu der Füllung geben.
  11. Kohlrabis in eine Auflaufform geben und mit der Füllung füllen.
  12. Speisestärke in etwas kaltem Wasser verrühren und damit etwas von dem aufgefangenen Kochwasser abbinden.
  13. Frischkäse, Sojasahne, etwas Salz und Pfeffer, sowie Muskatnuss in die Sauce rührern.
  14. Die gefüllten Kohlrabis in der Auflaufform mit der Sauce übergiessen. Optional können die Kohlrabis mit etwas veganem Käse bestreut werden. Anschliessen die Kohlrabidecke auf die Kohlrabis geben.
  15. Kohlrabis für ca. 10 min im Backofen bei 180°C Umluft backen lassen.