You are currently browsing the category archive for the ‘Aufstrich’ category.

12. Dezember 2009

Nun kommen wir zu meinem Geburtstagsfamilienessen 🙂
Dieses Jahr habe ich mich für drei Gänge entschieden, da meine Eltern schon nach wenig Essen satt sind und ich dann immer traurig bin, wenn sie nur einen Bissen von meinem Hauptgericht essen.
Für den sehr hungrigen Rest gabs dafür dann frisches Brot mit einer Backmischung und dazu diesen Artischocken-Sonnenblumenkern-Dip aus „Vegan Planet“.

Ich hatte mir davon viel versprochen, weil mein letzter Artischockenmargarine-Versuch nicht so gut angekommen war.
Der Dip war ganz lecker, aber irgendwie fehlte der letzte Pfiff.
Den Oregano und die Tabascosauce hat man so gut wie gar nicht geschmeckt und das Salz als einzigstes Gewürz hat es auch nicht so sehr gebracht.
Im Endeffekt war es also doch eher eine Enttäuschung, wenn auch ganz in Ordnung vom Geschmack her.

Advertisements

6. Oktober 2009

Vor ca. 13 Jahren habe ich einmal bei meiner Tante beim Frühstück einen Aufstrich gegessen, welcher wie Nutella und Konsorten geschmeckt hat, nur weitaus weniger süß und eigentlich auch sehr viel leckerer!
Ich durfte dann das ganze Glas mitnehmen und habe seitdem immer wieder an den tollen Aufstrich gedacht, mir aber erst Jahre später das Rezept dazu besorgt.
Als ich das Rezept zum ersten Mal gemacht habe, hat es nicht so gut geklappt.
Letzte Woche habe ich aber Datteln im Angebot gesehen und dachte, dass ich es noch einmal probieren könnte.

Ich konnte die Datteln und die Haselnüsse zwar immer noch nicht allzu gut pürieren, aber dennoch ist es dieses mal viel besser geworden.
Der Aufstrich ist zwar generell nicht wirklich streichfähig, aber wenn man es denn mal auf dem Brot hat, ist es einfach nur super lecker!
Vielleicht ist sie auch bedeutend streichfähiger, wenn man besseres Equipment zum pürieren hat.
Weder Pürierstab, noch Küchenmaschine oder Mixer haben da wirklich ein Püree draus bekommen.

Kindertauglich scheint der mehr oder weniger Aufstrich auch zu sein, sonst wäre ich bestimmt nicht so begeistert gewesen und hätte 13 Jahre davon geschwärmt.

Rezept: http://www.hab-hunger-muss-essen.de/rezepte.php?id=66

Alle abgebildeten Gerichte sind vegan, d.h. es wurden keinerlei tierische Produkte für die Gerichte gebraucht! Kein Fleisch, keine Milchprodukte, keine Eier, kein Honig, keine sonstigen Sachen, die man aus Tieren in irgendeiner Weise gewinnen kann. (Was ist Veganismus?)
Ihr findet hier nur vegane Rezepte.
Deswegen immer vegane Varianten der Zutaten beim Kochen benutzen!

Viel Hunger beim Gucken :)

Bei Fragen, Kritik oder Anregungen könnt ihr mir unter iamkongandsoispon[at]
gmx.de
auch eine E-Mail schreiben.

Klicks seit Juli 2008

  • 554,181 Klicks