Muss …….essen!!!!

Aber vorher muss ja noch gekocht werden🙂

Die Kannibalen von Blood Island bereiten ihrem lactose-intoleranten Vulkangott ein Opfer.

Dieser Foodblog soll zeigen, dass man „trotz“ veganer Ernährung wunderbare Speisen essen kann, denn es gibt immer noch Leute, die meinen, dass man ja ohne Qual und Tod nichts mehr essen kann und elendig verrecken muss.

Die Gerichte, die ich koche, sind alle vom Schwierigkeitsgrad eher einfach gehalten und auch relativ Geldbeutel schonend.

Die Fotos, die ich von den Essen mache, sind, wie man sehen kann, nicht sonderlich professionell.
Dies liegt einerseits an meiner Kamera, aber andererseits finde ich diese aufpolierten und nachbearbeiteten Bilder z.B. in Kochbüchern nicht so toll.
Am Ende, wenn man es nachkocht, sieht es ja doch ganz anders aus und die Farben leuchten nicht so sehr und generell😉
Ich versuche immer die Gerichte etwas schön anzurichten, aber im Endeffekt sehen sie einfach so aus, wie sie aussehen🙂

Ich verwende ab und an diese so genannten „Fleischersatzprodukte“. Das wird immer mal wieder von Omnivoren kritisiert, aber meiner Meinung nach handelt es sich um einfache Nachempfindungen von Rezepten, die bei den meisten Leuten eben Leichenteile enthalten.
Das Rezept des Schnitzels an sich ist doch z.B. nicht verwerflich, sondern der Gebrauch an Leichenteilen und Qualprodukten darin.
Und warum sollte ich auf so eine leckere Idee verzichten, wenn man das auch ohne Leid kochen kann?

Ansonsten verwende ich vorwiegend die normalen Basics: Nudeln, Reis, Kartoffeln, Gemüse, Salate.
Ich versuche mich langsam an leckere „exotischere“ Lebensmittel heranzutasten. „Exotisch“, weil einem solche Sachen wie z.B. Bulgur oder Dinkelprodukte in der deutschen Normaloküche nicht oft über den Weg laufen.

Nun kurz etwas über mich:

Ich bin 23 Jahre alt und Informatik-Studentin.
Meine Interessen belaufen sich neben dem Essen und Kochen auf Videospiele, Filme, Musik und natürlich Computer generell, sonst würde ich ja Mathematik studieren😉

Ich lebe seit Juli 2006 vegan und esse gerne Sachen, die eher unter den Begriff Fast Food fallen, aber auch einige für mich traditionelle Sachen, die ich auch schon als Leichenfresserkind gegessen habe.

Meine Lieblingsgerichte sind Pizza, Pasta und Salat in jeglichen Formen. Generell bin ich ein Saucenfreak. Ohne geht nichts😉
Meine Schwächen sind Cola und Ketchup.

Ich hoffe, dass der Blog gefällt und anregt.
Über Kommentare in Form von konstruktiver Kritik oder auch Fragen zu den einzelnen Rezepten freue ich mich sehr.

Falls ihr weitere Informationen zu Veganismus, Tierrechten und/oder Produktanfragen wollt, schaut doch in meine Links.

Guten Appetit!